Vereinsgeschichte

Unser Verein wurde am 13.01.1952 im Gasthof zum Einhorn gegründet. Da man zunächst über kein vereinseigenes Gelände verfügte, wurden die Übungsstunden beim befreundeten Fußballverein FV 09 abgehalten. Später verlegte man dann den Übungsbetrieb in die Pfählmorgen auf stadteigenem Gelände. Ziel war es, aus den vierbeinigen Kameraden gut erzogene und leistungsfähige Schutzhunde auszubilden.

1955 stellt sich die Platzfrage für die wöchentliche Ausbildung der Hunde und so bekam man von der Stadt Land zugewiesen hinter dem bereits bestehenden Sportgelände des Fußballvereines.

1958 erfolgte der Spatenstich für ein neues Sporthaus und einer Platzanlage.

1978 wurde der Hundeverein nach langem Bemühen endlich als gemeinnützig anerkannt.
Da die sanitären Anlagen des alten Vereinsheimes nicht mehr den Erfordernissen entsprachen wurde im Juni 1978 der Neubau eines Vereinsheimes einstimmig beschlossen. Doch nun rief die Arbeit und so folgte im Juni 1979 der erste Spatenstich für das neue Vereinsheim. Diese konnte im März 1980 der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Aufgrund der Räumlichkeiten konnten nun auch überregionale Veranstaltungen in Philippsburg stattfinden. Die Mitgliederzahl wuchs und man konnte voller Zuversicht in die Ferne blicken.
diehalle1200x500

1984 gab es auch inzwischen die Abteilung Breitensport, welche den Schutzhundesport etwas verdrängte. Der neue Trend war ganz klar Turnierhundesport und so wurden neue Gerätschaften eingekauft.

Der Schutzhundesport wurde mit der Zeit immer weniger und so gibt es bis heute nur noch den Turnierhundesport und einige andere Trainingsmöglichkeiten auf unserem Hundeplatz.

Unser Motto lautet damals wie heute: Fit und gesund durch Sport mit dem Hund.